RC

From Wurst-Wasser.net
Jump to: navigation, search

Vielleicht hast Du mich an der Rennstrecke/im Park oder Wald getroffen, und Dich interessiert, was das für Autos sind, und was ich Dir raten würde.

Das hast Du vermutlich gesehen…

Crawler

RCCrawler01.jpg RCCrawler02.jpg

Hersteller Modell Besondere Eigenschaften Preis Benötigtes Zubehör Kommentar Vergleichbare Modelle
Axial SCX10 • schön anzusehen
• extrem geländegängig
• robust
• leicht zu steuern
• "Spielspass", insbes. zu mehreren, durch funktionierendes Zubehör wie Winde, Windenanker, Licht, Abschleppseil, Schneeketten, Schnee-Räumschild
Bausatz ca. 350€ (Details findest Du hier)
• Fernsteuerung
• Ladegerät
• Bürstenlos-Fahrtregler (ESC)
• Bürstenmotor 35T
• Akku (max. 2S, am Besten NiMH)
• Lexan[1]-Sprühfarbe
• Lexan-Schere
• Sechskant-Schraubendreher
Ein super Einstieg in die RC-Welt.
Stressfrei und auch für kleine Kinder beherrschbar,
trotzdem lernen sie viel über Steuerung und Funktion.
Ggf. muss bei sehr kleinen Kinderhänden aber die Fernsteuerung modifiziert werden
- wie das geht, erfährst Du hier.
Vaterra Ascender, u.v.m.

Monster Truck

MonsterTruckArrmaGranite01.jpg
Der einzige RTR[2] in dieser Aufstellung.

Hersteller Modell Besondere Eigenschaften Preis Benötigtes Zubehör Kommentar Vergleichbare Modelle
Arrma Granite 4x4 BLX 3S RTR, also nur noch Akkus rein und losfahren. Für Leute mit zwei linken Händen :)
Die Fernsteuerung hat 3 Geschwindigkeitsstufen - 100% ist bei 2S schon *gewaltig* schnell - nicht für kleine Kinder zu empfehlen!
ca. 350€ inkl. Fernsteuerung (Details findest Du hier)
• Ladegerät
• Akku: 2S LiPo mit 5000mAh und mind. 35C[3] (da der Monster-Truck viel Strom frisst, fahre ich 2S2P, sprich habe 2 2S-LiPos parallel geschaltet. Das reicht dann auch für knapp 2h durch den Wald gehen und fahren.)
Für RTR wirklich ordentlich. Wer absolut nicht gerne schraubt, bekommt hier fürs Geld recht viel. Von 3S kann ich nur abraten - das Gerät wird *so* schnell, da werden Einschläge auch schnell schmerzhaft oder teuer. Da gibts etliche, z.B. von Traxxas. Oder Tekno. Oder ProLine. Oder Kyosho. Oder oder...

Buggy

RCBuggy10th01.jpg RCBuggy10th02.jpg
Für den Einsatz auf Waldwegen/leichtem Gelände empfehle ich diesen allradgetriebenen (4WD):

Hersteller Modell Besondere Eigenschaften Preis Benötigtes Zubehör Kommentar Vergleichbare Modelle
Tamiya TT-02B ("Neo Scorcher", "Plasma Edge II" oder "Dual Ridge")
(im Besten Fall ein TT-02Bms)
• Sehr stabil
• Ersatz- und Tuningteile leicht verfügbar
ca. 100€ als Bausatz inkl. Motor und Fahrtregler (Details findest Du hier)
• Fernsteuerung
• Ladegerät
• Akku: 2S LiPo
• Lexan[4]-Sprühfarbe
• Lexan-Schere
• Pozi- / Sechskantschraubendreher
Schmeiss die Schrauben aus dem Baukasten weg!
Nimm stattdessen M3 (Du brauchst nur 8mm + 10mm lange Zylinderkopf- und Senkkopfschrauben, am Besten mit Sechskantkopf statt Kreuz/PZ/Schlitz).
Tamiya DT-03[5]

Tourenwagen (Parkplatz)

RCTWParkplatz01.jpg RCTWParkplatz02.jpg
Das Fahren auf Parkplätzen kann durchaus reizvoll sein, vorausgesetzt, alle fahren dasselbe Fahrzeug/Motor/Untersetzung, die Strecke ist schön abgesteckt und man nimmt das nicht zu ernst. :-) Wie das aussehen kann (mit Timing-System LapMonitor[6]) sieht man hier: https://www.youtube.com/watch?v=UR_z9X-HR8w

Hersteller Modell Besondere Eigenschaften Preis Benötigtes Zubehör Kommentar Vergleichbare Modelle
Tamiya TT-02, TT-02S, TT-02R, TT-02SR • Schöne Karosserien verfügbar
• Stabil
• Gut für Spassrennen auf dem Parkplatz
• Unmengen sinnvolle und sinnlose (!) Tuningteile verfügbar[7]
• Verfügbarkeit v. Ersatzteilen hoch und günstig
ca. 120€ als Bausatz (inkl. Motor und Fahrtregler) (Details findest Du hier)
• Fernsteuerung
• Ladegerät
• Akku: 2S LiPo
• Lexan[8]-Sprühfarbe
• Lexan-Schere
• Pozi- / Sechskantschraubendreher
Das Butter-und-Brot-Chassis. Es ist *keine* Empfehlung, wenn man Rennen fahren möchte - hier eignet sich für den Einstieg eher ein XPress Execute XM1S, 3Racing Sakura XI Sport oder der Yokomo SD Sport! Und noch ein Tipp: Schmeiss die Schrauben aus dem Baukasten weg! Nimm stattdessen M3 (Du brauchst nur 8mm + 10mm lange Zylinderkopf- und Senkkopfschrauben, am Besten mit Sechskantkopf statt Kreuz/PZ/Schlitz). Tamiya TT-01E, Yokomo SD Sport

Tourenwagen (Rennstrecke)

Rennstrecke. Das ist schwer. Kommt drauf an, was man wo fahren will.

Gängige Rennserien (deutschlandweit)

Insbesondere die RCK-Kleinserie ist aufgrund der niedrigen Material-Anforderungen empfehlenswert und echt einsteigerfreundlich (Anforderungen an Fahrkünste, Setup des Fahrzeugs, Umgang der Fahrer untereinander).

Lokale Rennserien

Geeignete Fahrzeuge

Rennserie Bild Hersteller Modell Besondere Eigenschaften Preis Benötigtes Zubehör Kommentar Vergleichbare Modelle
RCK-Kleinserie Porsche Challenge RCKleinserieTA02SW 01.jpg RCKleinserieTA02SW 02.jpg Tamiya TA-02SW Porsche 911 GT2
(58172/84399/47321)
Einfach zu bauen,
sehr stabil (außer vllt. Achsschenkel),
nur wenig einstellbar (das ist ein Vorteil!)
ca. 130€ als Baukasten
(Hinweis: Genau auf die Artikelbeschreibung achten - es werden auch Baukästen ohne Fahrtregler und Motor verkauft!)
(Details findest Du hier)
• Fernsteuerung
• Ladegerät
• Akku: 2S LiPo (Stick-Pack!)
• Lexan[9]-Sprühfarbe
• Lexan-Schere
• Pozi- / Sechskantschraubendreher
Ein gutes Auto in einer einsteigerfreundlichen Klasse. Natürlich läääängst nicht so cool wie ein Yokomo/ARC/Destiny/Xray/Mugen/…-Carbon-Bomber, aber dafür eben einfach einzustellen und einfach zu fahren. Wer in das Rennsport-Hobby reinschnuppern will, ist mit so einem Auto sehr gut bedient. Ab 2020 sind auch weitere Modelle im Reglement: Tamiya TA-03RS Porsche 911 GT1 (47443/58193) und Tamiya TT-01E Porsche 911 GT3 Cup 997 (47429/58407)

TBD: Mehr Modelle vorstellen.

Beratung

Baukasten oder RTR[10]?

Wenn Du keine zwei linke Hände hast, nimm einen Baukasten! Bauen macht Spass, man weiss wie alles funktioniert und Kinder lernen was dabei. Erwachsene übrigens auch! :)

Foren

Zwei noch "lebendige" Foren:

Vereine

Kucken kostet nichts - einfach nach Öffnungszeiten kucken und hintapern. Dann anquatschen. :-D Wegen Corona: Klärt bitte vorab ab, ob Besuche(r) erlaubt sind.

Zubehör

Evtl. brauchst Du eines oder mehrers von dieser Liste:

  • Fernsteuerung: Für den Einstieg empfehle ich die FlySky GT3C, die bekommt man z.B. bei eBay inkl. Akku, Ladekabel und Empfänger für ca. 50€. Die Firmware lässt sich austauschen[11], so dass Du 60 Modelle und gaaaanz viele schöne Einstellungen benutzen kannst.
  • Ladegerät: Ein gutes Einsteigerladegerät ist z.B. das SkyRC D100 v2, bekommst Du im Interweb für ca. 95€
  • Akkus:
    Links: "Stick-Pack"-Format 6S-NiMH
    Mitte: "Stick-Pack"-Format 2S-LiPo
    Rechts: Konventioneller 2S-LiPo
    • Für Crawler: 5000mAh 7,2V NiMH[12]-Akkus o.ä.
    • Für "schnelle" Autos: Gens Ace 2S 7,4V 5000mAh o.ä. - Achtung - für bestimmte Autos wie dem Tamiya TA-02SW benötigst Du welche in "Stick-Pack"-Form, d.h. an den langen Seiten abgerundete Akku-Packs (s. Bild)
    • HV (High-Voltage) oder "normale" LiPos? → Nimm "Normale" - von HV hat man nur was, wenn a. das Reglement das zulässt oder/und b. man sie wirklich bis 4,35V pro Zelle lädt. Wenn man das aber nicht tut, sondern nur bis 4,20V, wie "normale" LiPos, hat man rund 15% weniger Kapazität.
  • Motoren & Fahrtregler:
    • Crawler:
      • Ein Motor mit geringer Drehzahl aber sehr hohem Drehmoment wird benötigt, also z.B. ein 35T Bürstenmotor in 540er-Größe. Mehr "T"[13], desto mehr Drehmoment. Ein 55T wäre also noch etwas langsamer bei deutlich größerem Drehmoment. 35T ist ein guter Kompromiss aus beidem.
      • Im Crawler empfiehlt sich ein Bürstenlos-Fahrtregler (ESC) wie z.B. der Carson tio Rock oder HobbyWing QuicRun WP-1080, der eine "Drag-Brake" hat, d.h. er rollt am Berg nicht rückwärts, wenn man anhält.
    • Buggy & Tourenwagen (Parkplatz):
      • Bleibe erstmal bei den Komponenten, die im Baukasten sind. Später kannst Du immernoch aufrüsten, z.B. mit einer SkyRC Leopard v2 13T Combo - viel mehr hält das Getriebe auf Dauer auch nicht aus. :)
    • Tourenwagen (Rennstrecke):
      • Das ist sehr vom Reglement abhängig - also erst informieren, dann kaufen ;)
    • Monster-Truck:
      • Der ist ja RTR, und die Motorisierung ist selbst bei 2S schon reichlich und kaum zu beherrschen → lass einfach wie's is :)
  • Desweiteren:
    • Eine gute Lötstation ist eine sinnvolle Investition
    • Alle Lade- und Akku-Kabel sollten denselben Steckverbinder haben, ich empfehle XT60[14] von der Firma Amass
    • Gescheites Werkzeug lohnt sich…
      • Lexan-Schere
      • Sechskant-Schraubendreher[15] in 1,5 + 2,0 + 2,5 + 3,0mm der Marke Arrowmax oder Hudy (kein Billigkram kaufen - das rächt sich!)
      • Philipps (oder noch besser Pozi) Schraubendreher: Größe PZ1 und PZ2

  1. Lexan==Polycarbonat
  2. RTR=Ready-To-Run, also fertig aufgebaut, kein Bausatz
  3. Der Strom, der beim Entladen dem Akku entnommen werden kann, misst man in C, gemeint ist mit C "Capacity" - also die Kapazität. Ein 5000mAh-Akku hat also ein C von 5000mAh, 35C sind dann 5000*35=175.000mA, also 175A. Eine hohe C-Rate ist wichtig, damit dem Akku beim Beschleunigen genug Strom in kurzer Zeit entnommen werden kann. Kann der Akku das nicht liefern, wird sich das aufs Fahrverhalten auswirken - und, und das ist viel schlimmer - den Akku schädigen. Das kann zur mechanischen Beschädigung ("Aufblähen") oder sogar bis zum Brand führen!
  4. Lexan==Polycarbonat
  5. Der wird auch gerne empfohlen. Er ist rund 30€ günstiger, hat Zweiradantrieb (2WD) und braucht nach unserer Erfahrung öfter mal ein neues Chassis-Teil (C6 (https://www.tamiya.com/english/rc/rcmanual/dt03.pdf (Seite 22)), das schnell & günstig zu haben ist, aber viel Arbeit beim Tausch macht.
  6. http://www.lapmonitor.com
  7. Widerstehe besser dem Alu-Wahn. Aluteile sind teuer, schwerer und sorgen nur dafür, dass etwas anderes bricht!
  8. Lexan==Polycarbonat
  9. Lexan==Polycarbonat
  10. RTR = Ready-To-Run, also fertig aufgebautes Modell, bei dem meist außer Akku und Ladegerät nichts fehlt.
  11. https://www.rockcrawler.de/thread/10395-flysky-gt3b-3-kanal-pistolenfernsteuerung-umbaubericht-auf-6-8-kanal-diskussione/
  12. Warum NiMH? Das ist doch rückständig! Ja, das stimmt, aber NiMH-Becherzellen haben einen entscheidenden Vorteil: Es ist sehr unwahrscheinlich, dass sie durch Mißhandlung in Brand geraten. Das ist mir im Crawler besonders wichtig, da der Akku im Auto (auch zum Laden) verbleiben soll, und es von Kindern bedient wird (ggf. nicht ausgeschaltet, Ladegerät falsch bedient, etc.).
  13. T==Turns, Motorwicklungen
  14. Denk dran, die Buchse am Akku anzubringen um Kurzschlüsse zu vermeiden!
  15. Innensechskant, umgangssprachlich, "Inbus"